Warum sind Oma und Opa so komisch geworden?

Am 2.3.16 war die Kinderuni zu Gast an der Johannes-Helm-Schule mit einem schwierigen Thema: Kinder und Demenz oder „Warum sind Oma und Opa so komisch geworden?“

 

In der Vorlesung, die von Frau Prof. Brendebach von der Evangelischen Hochschule in Nürnberg gehalten wurde, erfuhren die Kinder auf anschauliche Weise die Hintergründe der Krankheit. Viele Kinder haben schon Erfahrungen gemacht mit demenzkranken Personen.

„Meine Oma verwechselt mich mit der Mama“, oder „Meine Nachbarin sucht ihren Hund, obwohl der schon lange gestorben ist“, wussten die Kinder zu berichten. Sehr erleichtert waren sie über die Mitteilung, dass Demenz nur wenige Leute bekommen und diese Krankheit nicht ansteckend ist.

In den anschließenden Workshops „Herbst im Kopf“  und eine „Sonne für Oma“ haben die Kinder mit Studenten der Hochschule Ideen gesammelt, wie sie Oma oder Opa helfen bzw. eine Freude bereiten können.

Zum Abschluss erhielt jeder „Kinderstudent“ eine Urkunde über die Teilnahme an dieser Veranstaltung.

Während der gesamten Veranstaltung waren zwei Kinderreporter von uns dabei, um für die Seite „Kinder Extra“ in den Nürnberger Nachrichten zu berichten. 

Den Artikel finden sie unter http://www.nanu.news/warum-ist-meine-oma-so-komisch/