Förderverein der Johannes-Helm-Grundschule finanziert Lernwerkstatt

Stück für Stück werden die Neuerungen des Lehrplans im Schulalltag umgesetzt. In diesem Zusammenhang haben sich die 1.- und 2.- Klassenlehrkräfte der Johannes-Helm Grundschule zusammengesetzt und den neuen Themenbereich „Werkzeuge“ für eine Lernwerkstatt erarbeitet.

Hier ist es den Schülern und Schülerinnen möglich auszuprobieren, einfache Werkzeuge sach- und sicherheitsbewusst anzuwenden. Über das praktische Tun können sie so die Funktion der ausgewählten Werkzeuge erfahren, erklären und begründen. 

All diese Werkzeuge müssen jedoch erst gekauft und bezahlt werden. In Bezug auf die Finanzierung der Lernwerkstatt stieß die Schulleitung beim Förderverein „Für-Ein-Ander“ auf offene Ohren. Schnell war man bereit der Schule hier unter die Arme zu greifen und die Kosten für die Materialien und Werkzeuge zu übernehmen.
Gemeinsam konnte so dieses Projekt gestemmt werden und steht nun allen Schülern und Schülerinnen zur Verfügung. Bei der Einweihung bedankten sich die Schulleitung und die Kollegen beim Förderverein für seine Unterstützung. Anschließend konnten sich Herr Dr. Westenburger und Frau Frenzel vom Vorstand des Fördervereins persönlich einen Überblick verschaffen. Sie haben eindrucksvoll erleben dürfen, wie sich die Schülerinnen und Schüler mit Eifer an die Arbeit gemacht haben. Mit Freude konnte man beobachten, wie die Kinder mutig oder mitunter auch zögerlich, erfahren oder als Neulinge sich an den Werkzeuge probierten, Erfahrungen sammelten und voll bei der Sache waren.